Level 0: Lebensmemory

Lets’s go: Die Idee reift

Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s! Reise, reise! (unbekannt)

So ist das im Leben: Jeden Tag zieht man kleine und große Karten – Karten des Lebens – Entscheidungen und Handlungen, die Auswirkungen nach sich ziehen. Mal zieht man Karten, die sofort zusammenpassen, mal welche, die erst aus der rückwärtigen Perspektive nach Jahren zusammen zu passen scheinen, und über anderen erscheint einfach nur ein großes Fragezeichen.  Und doch ziehen wir weiter – jeden Tag mehrere Karten – oft in der Ungewissheit, ob sie passen.

So ist das wohl auch mit dem Reisen.

Irgendwann vor Jahren wurde eine tiefer Wunsch in Worten ausgedrückt: “Ich möchte mehrere Monate nach Neuseeland – am besten noch vor meinem 50. Geburtstag.”Das hallte nach.

Zwischendurch dann kleinere, gemeinsame Urlaubsreisen, 1-4-wöchige Meditationsretreats, ein gemeinsamer 1-monatiger Aufenthalt in Brighton/England mit Working Visit an einem tollen Ort –  dem Bodhisattva Zentrum. Und dann im Feb. 2016 eine 2-wöchige Reise nach Indien – Auf den Spuren des Buddha wandeln. Das taten wir – gemeinsam mit der wunderbaren Minka Hauschild, die uns die Reise mit ihren langjährigen praktischen Kenntnissen vor Ort, als auch ihren Erfahrungen der buddhistischen Lehre, zu einer besonderen Pilgertour machte.

Bodhgaya, Sarnath und Varanasi (Benares), Kushinagar und Lumbini – einige der Stätten im jetzigen Indien und Nepal, wo der historische Buddha wirkte. Ein wahrlich besondere Reise, die uns tief im Inneren bewegte.

Indien-Impressionen

Auf der Reise begleiteten uns auch immer wieder Minka’s Erzählungen und Fotos von Ihren Reisen zum heiligen Berg KAILASH, die sie bereits 20 Jahre – in jede Jahr 1x – durchführt. Die Augen funkelten dabei, die Tiefe der Begegnung im Innen und Außen erfüllte den Raum. Der Wunsch in mir wuchs – sollte ich auch irgendwann einmal die Chance haben…?!

So kam ein Gedanke zum anderen, die Karten des Lebens und Reisens wurden aufgedeckt, teilweise passten sie nicht und wurden wieder umgedreht, denn es geht uns nicht darum, möglichst alle Länder der Welt betreten und so viel wie möglich erlebt zu haben. Fast 3 Jahre nahmen wir uns Zeit, bis die Reiseziele – für uns abgerundet und stimmig – gesetzt waren und aufgrund der Arbeitssituationen der richtige Zeitpunkt gekommen war. Im August 2018 geht es also los…

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.